Der Stichtag 30.November

Für die sichere Kündigung ihrer PKW Versicherung sollten sie sich den 30.November fest einprägen. Ihre Kündigung muss bis zu diesem Datum, am besten schriftlich wenigstens per Einlege-Einschreiben, bei der Versicherung eingegangen sein. Sie haben durch das Einlege-Einschreiben, auch wenn es etwas teurer ist als ein einfacher Brief, einen gesicherten Beleg. Doch bedenken sie, dass auch das Einschreiben eine gewisse Laufzeit mit der Post braucht. Entscheidend ist der Eingang bei der Versicherung! Ebenso können sie natürlich die Kündigung per Fax vornehmen, soweit dies von ihrer bisherigen Versicherung nicht ausgeschlossen wurde. Das Sende-Protokoll enthält alle wichtigen Details, um als Beleg zu dienen. Wenn die Kündigung bis zum 30.November erfolgt und von der alten Versicherung angenommen wird. Dann läuft ihre alte Versicherung mit dem 31.12. aus und sie können sich zum 1.1. des Folgejahres eine neue PKW Versicherung suchen.

Der Kündigungsservice

Wenn sie sich nach einer neuen PKW Versicherung umschauen, bitten meist diese Versicherungen auch schon einen vor gefertigte Vorlage für die Kündigung ihrer alten PKW Versicherung. Darin ist zu meist auch der Hinweis an die alte Versicherung enthalten, dass von Rückwerbe-Versuchen Abstand gehalten werden soll.

Warum kündigen?

Eigentlich sollte jeder Verbraucher jedes Jahr einen Check aller seiner Versicherungen vornehmen. Viele Verträge wurden nie überprüft oder neuen Situationen angepasst. So kann es auch bei einer Autoversicherung passieren. Manche Versicherungen schicken, ohne genaue Kenntlichmachung, wenn sich die Typklassifizierung ihres Wagens geändert hat, die neue Beitragsrechnung zu. Am besten läuft es, wenn der Versicherung eine Einzugsermächtigung vorliegt. Dann merken viele Versicherte es erst bei der Abbuchung im Januar, das ihre Versicherung teurer geworden ist. Noch weniger agieren auch Versicherungsagenturen, die einmal den Vertrag mit ihnen abgeschlossen haben und dafür die Provision kassieren. Weitere Beratungsgespräche, die ein Versicherungsnehmer erwarten kann, erfolgen oft nicht. Fragen sie sich doch mal, wenn ihr Auto drei Jahre alt ist, dann ist es schon seit zweieinhalb Jahren kein Neuwagen mehr, ob da die Vollkasko noch greift und lohnt? Bei einem Online-Versicherungscheck werden sie auch große Differenzen bei den Kosten bei gleicher Leistung entdecken.

Das außerordentliche Kündigungsrecht

Wenn sie einen Unfall oder Schaden mit ihrem Auto hatten, dann tritt bei ihrer Versicherung ein außerordentliches Kündigungsrecht nach Regulierung des Schadens ein. Die Inanspruchnahme ist um so überlegenswerter, um zu einer günstigeren Auto-Versicherung zu wechseln, weil die Höherstufung in der SF-Klasse erst bei Fälligkeit der nächsten Police sichtbar wird.

Impressum - Datenschutz - Sitemap

Kfzversicherungsvergleichratgeber.de
10245 Berlin-Friedrichshain, Deutschland
Telefonnummer: 0176-27472854
Copyright © 2013 kfzversicherungsvergleichratgeber.de